Der perfekte Schokoladenkuchen

Zutaten

Ergibt: 1 Kuchen

  • 1 Becher (175 g) gesiebtes Mehl
  • 1/2 Becher (80 g) ungesüßter Kakao (gesiebt)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Becher (250 g) Zucker
  • 1/2 Tasse (100 ml) warmes Wasser
  • 200 g saure Sahne
  • 1 TL Instantkaffee (Nescafe)
  • eine Prise Salz
  • Für die Ganache (Schokoladensoße)
  • 100 g Zarbitterschokolade
  • 100 ml Sahne

Zubereitung

Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 50Minuten  ›  Fertig in:1Stunde10Minuten 

Für den Kuchen:

    1. Backofen auf 180 ° C vorheizen (mindestens 15 Minuten vor dem Backen) und eine Kuchenform einfetten.
    2. Mit einem elektrischen Mixer Butter und Zucker schaumig schlagen, dann Eier und Vanillezucker hinzufügen und weiterschlagen bis die Masse cremig und flauschig ist.
    3. Saure Sahne hinzufügen und gut untermischen.
    4. Kaffee in heißem Wasser auflösen und unter die Mischung rühren.
    5. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Salz) vermischen und zum Teig geben. Alles glatt rühren.
    6. Teig in die gefettete Kuchenform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen und abkühlen lassen

Für die Glasur:

  1. Schokoladen und Sahne auf Wasserbad schmelzen und Masse glatt rühren. Mit einer Gabel Löcher in den Kuchen stechen und die Glasur über den gekühlte Kuchen gießen.

Erdbeerroulade

Erdbeerroulade

Erdbeerroulade

Zutaten

Portionen: 12 

  • Für den Biskuitteig
  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eiweiß
  • 25 g Puderzucker
  • 75 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • Zucker zum Aufrollen
  • Für die Füllung
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Erdbeeren, kleingeschnitten

Zubereitung

Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:35Minuten 

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen auf 200 C/Umluft 170/Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für den Biskuitteig in einer Schüssel Eigelb, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. In einer zweiten Schüssel Eiweiß und Puderzucker steif schlagen und auf die Eigelbcreme geben. Mehl und Backpulver mischen und auf den Eischnee sieben und alles mit dem Schneebesen vorsichtig vermischen. Dabei nicht zu viel rühren.
  3. Den Teig auf das vorbereitete Backblech streichen und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.
  4. Ein Handtuch mit Zucker bestreuen und den fertigen Biskuitteig darauch stürzen. Das Backpapier abziehen, die Teigplatte aufrollen und auskühlen lassen.
  5. Für die Füllung die Sahne mit dem Vanillezucker schlagen und mit den Erdbeeren vermischen.
  6. Biskuitrolle vorsichtig auseinander rollen und mit der Sahne-Erdbeer-Mischung bestreichen. Erneut aufrollen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Lieblings-Schokoladenkuchen

Lieblings-Schokoladenkuchen

Lieblings-Schokoladenkuchen

Zutaten

Ergibt: 1 Schokoladenkuchen

  • 60 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 240 ml kochendes Wasser
  • 3 große Eier
  • 2 TL Vanilleschotenextrakt
  • 200 g Mehl, Type 405
  • 40 g Stärkemehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 300 g Zucker
  • 230 g weiche Butter
  • Für Füllung und Glasur
  • 2-3 EL Himbeermarmelade
  • 340 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 400 g saure Sahne
  • Schokostreusel oder bunte Streusel

Zubereitung

Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Ruhezeit: 30Minuten Abkühlen lassen  ›  Fertig in:1Stunde30Minuten 

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Boden von 2 gleich großen Springformen (23 cm) mit Backpapier auslegen, dann Boden und Seiten einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Kakao mit kochendem Wasser übergießen und mit einem Quirl glatt rühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  3. Eier, Vanilleschotenextrakt und ein Drittel der Kakaomischung in eine Schüssel geben und leicht verquirlen.
  4. Zucker in eine zweite Schüssel geben. Mehl, Stärkemehl, Backpulver und Salz vermischen und darauf sieben. Leicht vermischen. Butter und restlichen Kakao zugeben und mit dem Handrührgerät bei niedriger Geschwindigkeit kurz verrühren. Dann Geschwindigkeit auf hoch stellen und 1 1/2 Minuten gut aufschlagen, bis die Mischung luftig ist. Eimischung auf drei mal zugeben und unterrühren, dabei auch den Teig von den Seiten einarbeiten.
  5. Teig auf die vorbereiteten Springformen verteilen und glatt streichen. Der Teig ist nicht sehr hoch. Im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen. Zahnstocherprobe machen. Einen Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stecken. Wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Beim Draufdrücken sollte der Kuchen leicht zurückfedern. Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und komplett abkühlen lassen.
  6. Saure Sahne aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen. Schokolade im Wasserbad schmelzen, dann die saure Sahne unterrühren, bis alles gut vermischt ist.
  7. Einen der beiden Schokoladenkuchen mit Himbeermarmelade bestreichen, dann vorsichtig eine Lage Schokoladencreme daraufstreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen. Dann den Kuchen von allen Seiten und oben mit der Schokoladencreme bestreichen und mit Schokostreuseln oder bunten Streuseln verzieren. Ein paar Stunden trocknen und fest lassen (Kühlschrank oder draußen) und servieren.

Babka

Babka (Polnischer Osterkuchen)

Babka (Polnischer Osterkuchen)

Zutaten

Portionen: 36 

  • 20 g Butter zum Einfetten
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 150 g Mehl
  • 100 g Kartoffelstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g weiche Butter oder Margarine
  • 200 g Puderzucker, mehr zum Bestäuben
  • 1 TL Vanillezucker
  • 4 große Eier
  • 2-4 TL saure Sahne
  • 1 EL Mandelextrakt oder Mandelaroma
  • Saft und Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 20 g Rosinen

Zubereitung

Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

  1. Eine Napfkuchenform gut mit Butter einfetten und gleichmäßig mit Semmelbröseln ausstreuen. Beiseite stellen.
  2. Backofen auf 180°C vorheizen.
  3. Mehl, Kartoffelstärke und Backpulver sieben und beiseite stellen.
  4. Butter in einer Schüssel gut schaumig rühren. Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb, saure Sahne, Mandelextrakt, Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren und alles gut verrühren. Mehlmischung unterrühren, dann die Rosinen untermengen.
  5. Eier trennen. Eiweiß in einer sauberen Schüssel steif schlagen. Eischnee unter den Teig heben. Teig in die vorbereitete Backform füllen.
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten backen. Zahnstocherprobe machen; einen Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stecken. Wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Kurz in der Form abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenplatte stürzen. Wenn gewünscht mit Puderzucker bestäuben.

Veganer Vanillekuchen

Veganer Vanillekuchen

Veganer Vanillekuchen

Zutaten

Ergibt: 1 Kuchen

  • 240 ml Sojamilch
  • 1 EL Apfelessig
  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 ml Rapsöl
  • 60 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1/4 TL Mandelextrakt oder Mandelaroma

Zubereitung

Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

  1. Backofen auf 180 C vorheizen und eine Springform oder quadratische Backform von 20 x 20 cm einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Sojamilch und Essig in einer Schüssel verquirlen und kurz stehen lassen.
  3. Mehl, Zucker, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
  4. Öl, Wasser, Zitronensaft, Vanilleextrakt und Mandelextrakt zur Sojamilch geben und mit einer Gabel schnell verquirlen. Sojamilchmischung zur Mehlmischung geben und verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Teig in die vorbereitete Backform füllen.
  5. 35 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis ein Holzstäbchen sauber herauskommt.

Weihnachtsbaumstamm

Weihnachtsbaumstamm

Weihnachtsbaumstamm

Zutaten

Portionen: 8 

  • 4 Eier, getrennt
  • 125 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Schokoladenbuttercreme
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 100 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • ungesüßtes Kakaopulver, zum Bestäuben

Zubereitung

Zubereitung:45Minuten  ›  Kochzeit: 12Minuten  ›  Fertig in:57Minuten 

    1. Backofen auf 180 C vorheizen. Ein Backblech mit einem großen Stück Backpapier so auslegen, dass ein Rechteck in der Größe 30 x 20 cm entsteht. Das Backpapier an der offenen Seite so zur einer Falte knicken, dass ein Rand entsteht. Backpapier einfetten.
    2. Eigelb und Zucker in eine Schüssel geben und leicht und locker aufschlagen. Weiche Butter, Mehl, Backpulver und lauwarmes Wasser dazugeben und rühren, bis alles gut vermischt ist.
    3. Eiweiß und Salz in eine saubere Schüssel geben und mit einem sauberen Handmixer steif schlagen. Etwa ein Drittel des Eischnees vorsichtig unter die Eigelbmischung heben, dann den restlichen Eischnee ebenso unterheben.
    4. Teig auf das vorbereitete Backblech geben und gleichmäßig verstreichen.
    5. Im vorgeheizten Ofen 12 Minuten backen.
    6. Biskuit nach dem Backen 3 Minuten stehen lassen, dann vorsichtig auf ein Stück Backpapier stürzen und vom schmalen Ende her aufrollen.

Schokoladenbuttercreme:

  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  2. Weiche Butter in einer Schüssel locker und cremig aufschlagen. Nach und nach Puderzucker hinzufügen, dabei nach jeder Zugabe gut verrühren. Geschmolzene Schokolade dazugeben und gut vermischen.
  3. Abgekühlten Biskuit vorsichtig aufrollen und eine dünne Schicht Buttercreme darüberstreichen. Biskuit mit Hilfe des Backpapiers wieder fest zusammenrollen und am Ende der Rolle ein ca. 5 cm breites Stück abschneiden. Dieses Stück wird später als “Zweig” oben auf die Rolle gelegt.
  4. Die Biskuitrolle rundherum mit der restlichen Buttercreme überziehen und mit einem Palettenmesser ungleichmäßige Linien in die Buttercreme ziehen, die der Struktur von Baumrinde ähneln.
  5. Die zuvor abgeschnittene Scheibe etwa in die Mitte der Rolle als Ast anlegen und ebenfalls mit Buttercreme überziehen.
  6. Damit die Oberfläche des Kuchens noch mehr wie Rinde aussieht, mit den Zinken einer Gabel der Länge nach über die Buttercreme fahren.
  7. Den Kuchen mit Kakaopulver bestäuben. Nach Belieben mit Waldbeeren, Baiser-Pilzen und Mini-Tannen verzieren. Guten Appetit!

Aprikosentorte mit Mandelhaube

Aprikosentorte mit Mandelhaube

Aprikosentorte mit Mandelhaube

Zutaten

Portionen: 12 

  • Teig
  • 200 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 100 g Butter oder Margarine
  • Belag
  • 500 g Aprikosen aus der Dose
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 125 ml Sahne
  • 1 Ei

Zubereitung

Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

  1. Backofen auf 200 C vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig verrühren. In eine gefettete Kuchenform füllen.
  3. Aprikosen abtropfen lassen und mit der Schnittseite nach unten auf den Kuchen legen
  4. Mandeln, Zucker, Sahne und Ei verrühren und auf den Teig gießen. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen.

Schneller Erdbeerkuchen

Schneller Erdbeerkuchen

Schneller Erdbeerkuchen

Zutaten

Ergibt: 1 Erdbeerkuchen

  • Biskuit
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 75 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • Belag
  • 250 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Tütchen Bourbonvanillezucker
  • 1 große Schale ganze Erdbeeren

Zubereitung

Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

  1. Backofen auf 200 C vorheizen. 26 cm Springform gut einfetten.
  2. Eier trennen. Eigelb mit 2/3 des Zuckers mit Elektromixer cremig aufschlagen. Zitronenschale untermischen.
  3. In einer anderen Schüssel Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen. Auf die Eigelbmasse geben.
  4. Mehl und Speisestärke mischen und auf die Eimasse sieben. Alles gründlich aber vorsichtig mit einem Spachtel unterheben.
  5. Teig in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen.
  6. Biskuit sofort aus der Form lösen und auf Kuchendraht abkühlen lassen. In der Mitte durchschneiden (man braucht für diesen Kuchen nur 1 Boden, den anderen kann man gut einige Tage aufbewahren).
  7. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und auf dem Boden verstreichen. Mit den gewaschenen und gut abgetrockneten Erdbeeren dick belegen. Bis zum Verzehr kühl stellen.